Digitale BücherLesespass auf dem Tablet

Ansgar Mayer, Michael Praetorius und Klaus Goldhammer diskutieren in der ersten Berliner Spreerunde über den Buchmarkt der Zukunft. Wie verändern iPad und Kindle oder crosmedialer Journalismus das Lesen der Zukunft. Wie verändert sich die Arbeit der Autoren und Verlage?

Die Diskussionsrunde bildet den Auftakt für weitere Spreerunden. Künftig wollen wir im Wechsel zur Münchner Isarrunde auch in Berlin über den Einfluss digitaler Trends auf unser Alltagsleben diskutieren.




Schreib einen Kommentar
Digitale Bücher

netzfeuilleton
netzfeuilleton vor 04.11.2011
Sagt Bescheid, wenn ihr die Rheinrunde startet. (Ich komm auch zur
Mainrunde)
HIG5HUniversum
HIG5HUniversum vor 05.11.2011
Anzugträger unter sich (;
HeavenShallTremble
HeavenShallTremble vor 06.11.2011
Also meiner Meinung nach gibt es das Buch in x Jahren schon noch, wenn es
nach mir geht, ich bin jetzt 22 und selbst wenn ich die die Auswahl habe
zwischen dem E-book für 8 € und dem rechten Buch, dem R(eal)-Book ;D für 28
€ dann werde ich zum echten Buch greifen Das liegt jetzt auch an meiner
Person ich kaufe zum Beispiel auch leidenschaftlich gerne CDs. Bei der
Zeitung allerdings denke ich das sie keinen bestand haben wird, den da
stehn ja nur die Nachrichten von gestern drin

Anzeige

Video aus der Isarrunde & Spreerunde