Jonny Haeusler ist einer der Gründer der re:publica. In diesem Jahr blickt er auf eine Netzkonferenz mit 4000 Teilnehmern in einer neuen Location. 

Das Motto Action! der re:publica 2012 steht für mehr politische Beteiligung durch das Internet. Dies habe vor allem der arabische Frühling im vergangenen Jahr gezeigt. Die Entscheidende Frage sei, wie frei kann das Internet sein, so Jonny Haeusler.

Action! heißt auf der re:publica aber auch, sich einmischen, etwas selbst gestalten, sich einen der buten Stühle zu nehmen und selbst eine Diskussionsrunde in einer der Hallen zu führen.

mit

Schreib einen Kommentar

Action! Mitmachen, mitdiskutieren, selbst gestalten!
go4it2orstay
go4it2orstay vor 03.05.2012
Als ob es eine Freiheit in Internet gibt wenn Unternehmen bestehen die mit
unseren Daten 10 Milliarden Gewinn machen. Für manchen Staat wie für viele
Firmen sind wir Kühe und das sollte deutlicher kommuniziert werden und
nicht so polarisiert werden weil das geht an eigentlichen Problem vorbei.
HDApollo
HDApollo vor 03.05.2012
Wieso will er denn die Regierung "stürzen" und dann auch noch mit Twitter?
Wir haben in Deutschland freie Wahlen. Wer es nicht weiß: 2013 wieder.

Anzeige

Die Spreerunde aus Berlin und die Isarrunde aus München sind Gesprächsrunden Berliner und Münchner Medienschaffender über den Einfluss digitaler Entwicklungen auf unser tägliches Leben.
 

Die Sendungen und die Website sind eine Produktion der NOEO GmbH,
Thierschstrasse 11-15, 80538 München
Verantwortlich für den Inhalt: Michael Praetorius
© 2014 (alle Rechte vorbehalten)



Das Team der Sendungen:
Annabelle Atchison, Christoph Elzer, Dr. Eva Flecken, Angela Gruber, Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Torsten Grünwald, Fabian Hemmert, Dr. Benedikt Köhler, Anatol Locker, Dr. Ansgar Mayer, Michael Praetorius, Michael Reuter, Stefanie Söhnchen, Dieter Struck

Hinweise zum Rundfunkangebot:
Die Isarrunde & Spreerunde sind ein lizenziertes Rundfunkangebot. Jugendschutzbeauftragter nach §7 Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) ist Christoph Elzer. Aufsichtsbehörde: Bayerische Landeszentrale für neue Medien